Starke Mädchen, starke Jungen 18.05.2017

Einladung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was hat Bildung und Erziehung mit Geschlecht zu tun? Warum zeigen viele
Kinder im Kindesalter oft ein sehr klischeehaftes Verhalten von Mädchenund
Jungesein? Welchen Einfluss haben die allgegenwärtigen Bilder und
Geschlechterstereotype? Welche Auswirkungen hat es, wenn sich immer
jüngere Mädchen mit Diäten und Schönheitsidealen beschäftigen oder sich
Kinder am Habitus des tobenden, unangepassten Jungen orientieren? Nicht
erst durch die Diskussion um die unterschiedlichen Schulleistungen und
Interessen von Kindern hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass eine
geschlechterbewusste Pädagogik notwendig ist, um Kinder in ihren
individuellen Interessen, Fähigkeiten und in ihrer Vielfalt zu fördern.

Hier finden Sie die Einladung: PDF

Uncategorized