Formation “Glitzer-Prinzessin und Monster-Fighter: Geschlechtersensible Pädagogik”

Am 7. November 2018 fand die Formation « Glitzerprinzessin und Monsterfighter : Geschlechtersensible Pädagogik », in Zusammenarbeit mit der Uni.lu und dem „CID Fraen an Gender“ und mit der Unterstützung der Stadt Luxemburg und dem IFEN (Institut de formation de l’Education nationale) im Cercle Cité in Luxembourg-Stadt statt.

Almut SCHNERRING, Journalistin, Spracherzieherin und Coach und Sascha VERLAN, Autor, Journalist und Regisseur haben vor einem prallgefüllten Saal von fast 140 Leuten, hauptsächlich aus dem Schulwesen kommend, geredet.

ErzieherInnen, PädagogInnen und Eltern sind ständig herausgefordert, die Lebenslagen von Mädchen und Jungen geschlechtssensibel zu berücksichtigen.

Was wir selbst mit männlichem Verhalten und weiblichen Interessen verbinden, wird vor allem dann deutlich, wenn Kinder sich entgegen den Erwartungen verhalten, wenn wir selbst oder andere sie als „untypisch“ erleben.

Rollenbilder, geschlechterbezogene Erwartungen und Vorgaben anderer infrage zu stellen und mit Kindern zu thematisieren ist demnach ein wichtiger Bildungsauftrag.

Welche pädagogischen Projekte bieten sich an, um geschlechtsspezifische Einschränkungen auszugleichen und Jungen und Mädchen individuell zu fördern?

Die Konferenz wird vom IFEN (Institut de formation de l’Education nationale) und SNJ (Service national de la jeunesse) als Weiterbildung anerkannt.

Fotogalerie, Publications, Uncategorized