Das Zentrum für Gleichbehandlung (CET) wurde im Rahmen des Gesetzes vom 28. November 2006 gegründet.

Das CET arbeitet unabhängig und hat die Aufgabe, die Gleichbehandlung aller zu fördern, zu analysieren und zu beobachten beziehungsweise eine Diskriminierung aufgrund von rassischer oder ethnischer Zugehörigkeit, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion oder Glaubensbekenntnis, Behinderung oder Alter zu verhindern.

Broschüre (PDF)

Luxembourg Pride 2019

Fotogalerie

Europäische Umfrage für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle, nicht-binäre und andere nicht-genderkonforme Personen

LGBTI

LGBTI

 

 

 

 https://www.youtube.com/watch?v=KjVSiWRL1II

Deine Geschichte zählt!

Außer gelegentlichen Berichten über Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle -Personen gibt es sehr wenige vergleichbare und EU-weit erhobene Daten über alltägliche Diskriminierungserfahrungen von LGBTI-Personen.

Zur Unterstützung der Gleichbehandlungsgesetzgebung und -politik führt die EU-Agentur für Grundrechte eine EU-weite LGBTI Befragung mittels eines online verfügbaren Fragebogens durch. Sie erwartet sich davon Aufschluss über die Lebenssituation von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle Personen im Alter von über 15 Jahren, die in der Europäischen Union, in Serbien oder Nordmazedonien leben.

Ihre Teilnahme an der Umfrage ist sehr wichtig. Ihre Antworten werden in anonymisierter Weise verarbeitet, so dass es für niemanden möglich sein wird Ihre Antworten zu erkennen, wenn die Ergebnisse vorgestellt werden.

Auf der Grundlage dieser Untersuchungsergebnisse werden politische Entscheidungsträger sowohl auf nationaler als auch europäischer Ebene – ebenso wie Nichtregierungs- oder zivilgesellschaftliche Organisationen – ihre Strategien und Aktivitäten besser darauf ausrichten können, LGBTI-Personen und ihre Gemeinschaften dabei zu unterstützen, dass diese frei von Diskriminierung leben und sich ausdrücken können. Damit den Umfrageergebnissen entsprechendes Gewicht zukommen kann, ist die Teilnahme einer großen und vielfältigen Gruppe von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle -Personen in jedem Land notwendig. Dies ist der zweite EU-weite Vorstoß, im Rahmen der bislang größten Umfrage auf diesem Gebiet die Erfahrungen von LGBTI-Personen zu erheben.

http://www.lgbtisurvey.eu/lgbti

Meinungen & Mitteilungen, Uncategorized

Jahresbericht 2018

Am 21. Mai 2019 überreichte das CET seinen Tätigkeitsbericht des Jahres 2018 an den Parlamentspräsidenten, Herrn Fernand ETGEN und an die Familien-, Integrations- und Grossregionministerin, Frau Corinne CAHEN.

Anschliessend wurde der Bericht im Kader einer Pressekonferenz den Medien vorgestellt.

Hier finden Sie den Tätigkeitsbericht 2018: PDF

Publications, Uncategorized

Recrutement d’un nouveau collaborateur (m/f)

Le CET se propose de recruter un
COLLABORATEUR (m/f)
dans la carrière de l’employé de l’Etat à plein temps.

Veuillez lire les conditions à remplir: PDF

Uncategorized

Neues Kollegium des CET

Das CET setzt sich aus einem Kollegium aus fünf Mitgliedern – darunter ein Präsident – zusammen. Diese werden vom Großherzog auf Vorschlag der Abgeordnetenkammer aufgrund Ihrer Kompetenz auf dem Gebiet der Förderung der Chancengleichheit bestimmt – das fünfjährige Mandat kann einmal verlängert werden

Die aktuellen Mitglieder des Kollegiums sind:

  • Patrick HURST, Präsident
  • Catia FERNANDES, Mitglied
  • Annemie MAQUIL, Mitglied
  • Anik RASKIN, Mitglied
  • Nicole SIBENALER, Mitglied
Von links nach rechts: 1.Reihe: Catia FERNANDES, Patrick HURST, Annemie MAQUIL 2. Reihe: Sandra REITER, Anik RASKIN, Nicole SIBENALER, Nathalie MORGENTHALER

Von links nach rechts:
1.Reihe: Catia FERNANDES, Patrick HURST, Annemie MAQUIL
2. Reihe: Sandra REITER, Anik RASKIN, Nicole SIBENALER, Nathalie MORGENTHALER

 

Uncategorized