Monthly Archives: 26.05.2016

Empowerment-Meeting « Good knowledge enables, bad knowledge disables »: Independent living 04.&05.2016

Info-Handicap, die CCDH (beratende Menschenrechtskommission) et das CET haben eine Serie von Versammlungen mit dem Namen « empowerment-meeting» organisiert.

Während drei Abenden haben rund 20 Personen sich mit dem Kapitel 27 „Arbeit und Beschäftigung“ der UNO Behindertenrechtskonvention beschäftigt. Zuerst wurde eine theoretische Einführung (Inhalt der Konvention und des nationalen Aktionsplans) in die Thematik gemacht, bevor es zu einer Bestandsaufnahme kam. Zusammen wurde versucht Lösungsvorschläge auszuarbeiten, die den verschiedenen Akteuren (Ministerien, Verwaltungen…) in der finalen Diskussionsrunde präsentiert wurden.

Einerseits wurde somit der Wissensstand der Teilnehmer und ihres Umfeldes über ihre Rechte und Pflichten gestärkt und andererseits wurden sie mit eingebunden Lösungen zu suchen die ihren Bedürfnissen entsprechen, so wie die Philosophie der Konvention es vorschreibt.

Alle Diskussionen und Schlussfolgerungen münden in einem schriftlichen Bericht der veröffentlicht werden wird und den zuständigen Autoritäten überbracht werden wird.

Fotogalerie, Uncategorized

Themenabend: Schutz der Menschenrechte von Trans’-Menschen in Luxemburg

Schrittweise Umsetzung der Resolution 2048 (2015) der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in nationales Recht am Beispiel des Gesetzesvorschlages (PPL) 6955: PDF

Zeit: Montag, den 06. Juni 2016 von 18h bis 21h
Ort: Saal Edmond Dune, Abtei Neumünster

PROGRAMMÜBERSICHT
18 Uhr:Eröffnung durch Ainhoa Achutegui,
Direktorin der Abbaye de Neumünster

18.10 Uhr: Begrüßung durch Félix Braz,
Justizminister

18.20 Uhr: Vorstellung der Resolution 2048
(2015) durch Françoise Hetto-Gaasch,
Initiatorin des PPL 6955, Abgeordnete,
Delegierte der parlamentarischen
Versammlung des Europarates

18.40 Uhr: Vorstellung des PPL 6955 durch
Sylvie Andrich-Duval, Initiatorin des PPL
6955, Abgeordnete

19 Uhr: Podiumsdiskussion aus politischer und praktischer Sicht

20 Uhr: Diskussion mit dem Publikum

20.45 Uhr: Schlussfolgerungen durch Erik Schneider, Sprecher von Intersex & Transgender Luxembourg asbl (ITGL)

Zur Podiumsdiskussion sind eingeladen:
Sichtweise der Fraktionen:
Franz Fayot, LSAP, Gilles Baum, DP,
Françoise Hetto-Gaasch und Sylvie Andrich-Duval, CSV, Josée Lorsché, Déi Gréng

Bedeutung für die Praxis:
Georges Weyer, Elterngruppe des ITGL
Tim Grüneisen, Jugendgruppe des ITGL

Moderation: Nathalie Morgenthaler, Direktionsbeauftragte des CET
Übersetzung ins Französische gewährleistet

Uncategorized