Author Archives: nathalie

Europäische Umfrage für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle, nicht-binäre und andere nicht-genderkonforme Personen

LGBTI

LGBTI

 

 

 

 https://www.youtube.com/watch?v=KjVSiWRL1II

Deine Geschichte zählt!

Außer gelegentlichen Berichten über Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle -Personen gibt es sehr wenige vergleichbare und EU-weit erhobene Daten über alltägliche Diskriminierungserfahrungen von LGBTI-Personen.

Zur Unterstützung der Gleichbehandlungsgesetzgebung und -politik führt die EU-Agentur für Grundrechte eine EU-weite LGBTI Befragung mittels eines online verfügbaren Fragebogens durch. Sie erwartet sich davon Aufschluss über die Lebenssituation von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle Personen im Alter von über 15 Jahren, die in der Europäischen Union, in Serbien oder Nordmazedonien leben.

Ihre Teilnahme an der Umfrage ist sehr wichtig. Ihre Antworten werden in anonymisierter Weise verarbeitet, so dass es für niemanden möglich sein wird Ihre Antworten zu erkennen, wenn die Ergebnisse vorgestellt werden.

Auf der Grundlage dieser Untersuchungsergebnisse werden politische Entscheidungsträger sowohl auf nationaler als auch europäischer Ebene – ebenso wie Nichtregierungs- oder zivilgesellschaftliche Organisationen – ihre Strategien und Aktivitäten besser darauf ausrichten können, LGBTI-Personen und ihre Gemeinschaften dabei zu unterstützen, dass diese frei von Diskriminierung leben und sich ausdrücken können. Damit den Umfrageergebnissen entsprechendes Gewicht zukommen kann, ist die Teilnahme einer großen und vielfältigen Gruppe von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle -Personen in jedem Land notwendig. Dies ist der zweite EU-weite Vorstoß, im Rahmen der bislang größten Umfrage auf diesem Gebiet die Erfahrungen von LGBTI-Personen zu erheben.

http://www.lgbtisurvey.eu/lgbti

Meinungen & Mitteilungen, Uncategorized

Recrutement d’un nouveau collaborateur (m/f)

Le CET se propose de recruter un
COLLABORATEUR (m/f)
dans la carrière de l’employé de l’Etat à plein temps.

Veuillez lire les conditions à remplir: PDF

Uncategorized

Neues Kollegium des CET

Das CET setzt sich aus einem Kollegium aus fünf Mitgliedern – darunter ein Präsident – zusammen. Diese werden vom Großherzog auf Vorschlag der Abgeordnetenkammer aufgrund Ihrer Kompetenz auf dem Gebiet der Förderung der Chancengleichheit bestimmt – das fünfjährige Mandat kann einmal verlängert werden

Die aktuellen Mitglieder des Kollegiums sind:

  • Patrick HURST, Präsident
  • Catia FERNANDES, Mitglied
  • Annemie MAQUIL, Mitglied
  • Anik RASKIN, Mitglied
  • Nicole SIBENALER, Mitglied
Von links nach rechts: 1.Reihe: Catia FERNANDES, Patrick HURST, Annemie MAQUIL 2. Reihe: Sandra REITER, Anik RASKIN, Nicole SIBENALER, Nathalie MORGENTHALER

Von links nach rechts:
1.Reihe: Catia FERNANDES, Patrick HURST, Annemie MAQUIL
2. Reihe: Sandra REITER, Anik RASKIN, Nicole SIBENALER, Nathalie MORGENTHALER

 

Uncategorized

Formation “Glitzer-Prinzessin und Monster-Fighter: Geschlechtersensible Pädagogik”

Am 7. November 2018 fand die Formation « Glitzerprinzessin und Monsterfighter : Geschlechtersensible Pädagogik », in Zusammenarbeit mit der Uni.lu und dem „CID Fraen an Gender“ und mit der Unterstützung der Stadt Luxemburg und dem IFEN (Institut de formation de l’Education nationale) im Cercle Cité in Luxembourg-Stadt statt.

Almut SCHNERRING, Journalistin, Spracherzieherin und Coach und Sascha VERLAN, Autor, Journalist und Regisseur haben vor einem prallgefüllten Saal von fast 140 Leuten, hauptsächlich aus dem Schulwesen kommend, geredet.

ErzieherInnen, PädagogInnen und Eltern sind ständig herausgefordert, die Lebenslagen von Mädchen und Jungen geschlechtssensibel zu berücksichtigen.

Was wir selbst mit männlichem Verhalten und weiblichen Interessen verbinden, wird vor allem dann deutlich, wenn Kinder sich entgegen den Erwartungen verhalten, wenn wir selbst oder andere sie als „untypisch“ erleben.

Rollenbilder, geschlechterbezogene Erwartungen und Vorgaben anderer infrage zu stellen und mit Kindern zu thematisieren ist demnach ein wichtiger Bildungsauftrag.

Welche pädagogischen Projekte bieten sich an, um geschlechtsspezifische Einschränkungen auszugleichen und Jungen und Mädchen individuell zu fördern?

Die Konferenz wird vom IFEN (Institut de formation de l’Education nationale) und SNJ (Service national de la jeunesse) als Weiterbildung anerkannt.

Fotogalerie, Publications, Uncategorized

Kampagne zur Intergeschlechtlichkeit

Campagne

Campagne

Im Rahmen des Tages zur Sichtbarkeit von Intergeschlechtlichkeit (Intersex Awareness Day) am 26. Oktober 2018, hat das das Ministerium für Familie, Integration und die Großregion die Aufklärungskampagne, „Weiblich? Männlich? Intergeschlechtlich? Seien wir aufgeschlossen.“ gestartet.

Hier die Pressemitteilung (2.Seite): PDF

Hier die neue Internetseite: www.intersex.lu

das Faltblatt: PDF

und das Plakat: PDF

 

Uncategorized